Restplatz börse
Rittner IdylleRittner Bahn Der SchlernDer Ritten im Herbstmantel Die Rittner BergweltAusblick vom Ritten

Der Ritten

Im Herzen Südtirols liegt der Ritten. Das sonnige Hochplateau erstreckt sich zwischen den beiden Flüssen Eisack und Talfer auf einer Gesamtfläche von 111 Quadratkilometern. Am Ritten leben etwas mehr als 7.000 Einwohner, welche in der Landwirtschaft, dem Handwerk und im Fremdenverkehr tätig sind. Die Vielfalt des Rittens liegt besonders in seinen verschiedenen Höhenlagen. Es beginnt oberhalb Bozens mit dem Weinbau, welcher hier auf eine Höhe von 1.000 Meter betrieben wird.

Auf der Hochfläche überwiegen herrliche Wiesen- und Waldlandschaften. Der Ritten ist schon seit über 400 Jahren ein beliebtes Urlaubsgebiet und Ausflugsziel für Familien und Wanderer. Besonders die klimatischen Bedingungen und die zahlreichen Naturschönheiten machen den Ritten schon seit je her zu einer Besonderheit.



Urlaub am Ritten im Jahreslauf

Bergfrühling am Ritten: Die Natur erwacht
Für Naturliebhaber erwacht die Natur und zeigt sich mit einem eindrucksvollen Schauspiel. Blühende Bergwiesen soweit das Auge reicht. Es ist die Einstimmung auf die warme Jahreszeit am Ritten. Die ersten Wanderungen in den neuen Frühling am Ritten stehen an und Sie atmen die würzige Bergluft. Im Tal blühen abertausende von Obstbäumen. Jeder Tag ist ein Geschenk voller Abwechslung.    

Sommerurlaub am Ritten: Seit jeher eine Perle
Jetzt sind wir mitten im Urlaubsvergnügen – der Ritten ist schon seit jeher das beliebte Sommerziel in Südtirol. Die Zeit der „Sommerfrische“ bricht an und lässt eigentlich Frische vermuten. Dabei leitet sich diese Bezeichnung genau genommen von der „Frist“ ab, also jene Zeit, in der man in die „Frisch“ geht. Bereits im Jahre 1576 brachen die wohlhabenden Bozner Familien pünktlich am 29. Juni (Peter- und Paulstag) mit Sack und Pack für 72 Tage auf den Ritten auf. Besonders den Kindern bekam dieser Brauch sehr.    

Herbsturlaub am Ritten: Natur schauen und Törggelen in Südtirol
Den bunten Reigen im sprichwörtlichen Sinne genießen. Einmalig, das Naturschauspiel der sich langsam färbenden Wälder. Besonders die kulinarische Seite Ihres Urlaubes erfährt in diesen Wochen eine Besonderheit: „Törggelen“ gehört auf dem Ritten, wie die Kastanie zu ihrem Stachelkleid.. Hier dürfen Sie echte Südtiroler Hausmannskost kennen und lieben lernen: Speck, Kaminwurzen, Surfleisch, Würste mit Kraut, Rippelen und natürlich echte Südtiroler Knödel. Dazu wird der neue („nuie“) Wein getrunken, der erst seit wenigen Tagen in den Fässern liegt.

Winterurlaub am Ritten: Skifahren ab Haustür
Als einzigstes Hotel direkt an der Talstation der Kabinenbahn zum Rittner Horn, lädt das Berghotel zum Zirm zum Winterurlaub auf dem Ritten ein.
Hier finden Sie nicht den großen Rummel, kein Remmidemmi und auch keine steilen Pisten. Winterurlaub am Ritten ist eine besondere Einladung für:

  • Familien (sanfte Pisten)
  • Winterwanderer (Natur genießen)
  • Langläufer (30 km Höhenloipe auf der Rittner Alm)
  • Rodler (Spaß für Jung und Alt)
  • Schneeschuhwanderer (Die Weite erleben)
  • Eisschnellläufer (Eisschnellbahn)
  • Schlittschuhläufer (idyllischer Wolfgrubner See)


Rittner Horn

Der Alpinist Ludwig Purtscheller beschrieb die das einmalige Panorama des Rittner Horns unmissverständlich: "Wer Tirol mit einem Blick will übersehen, der besteige diese Höhen.“ In der Tat ist die Fülle an Gipfeln umfangreich, wie kaum an einem anderen Ort Südtirols. In erster Linie sind es die berühmten Dolomitenberge, wie Peitlerkofl, Geißlerspitzen, Schlern, Rosengarten, Latemar usw. Nördlich können Sie die Weiten der Sarntaler Alpen und die Stubaier Alpen bewundern. Es zahlt sich also aus, das Rittner Horn in Ihr Wanderprogramm zu nehmen.



Rittner Bahn

Mit der „Rittner Bahn“ meinen wir in erster Linie die „Eisenbahn am Berg“. Früher führte diese direkt von der Landeshauptstadt Bozen auf den Ritten und zwar mit Hilfe eines Zahnradantriebes. Diese Bahn überdauerte beide Weltkriege und wurde erst im Jahre 1966 von einer Seilschwebebahn ersetzt, welche 2009 total neu errichtet wurde und heute zu den modernsten ihrer Art überhaupt gehört: alle 4 Minuten startet eine Kabine in Bozen und in Oberbozen.
Zwischen Klobenstein und Oberbozen verkehrt im Halbstundentakt immer noch das gute alte „Bahnl“. Hier dürfen Sie sich für ein Weilchen in die gute alte Zeit zurück versetzen.



Luftkurort Ritten

Haben Sie gewusst, dass oberhalb des Baumbestandes die allergiefreiere Zone beginnt? In diesen Höhen gibt es kaum noch belastende Pollen von Birke, Hasel oder Gräsern. Die gesundheitlichen Vorteile eines Bergurlaubs auf einer Höhe zwischen 1.000 und 2.000 Metern über dem Meeresspiegel sind messbar:

  • bessere Blutdruckwerte, Blutzucker- und Blutfettstoffwechselsituation, Pulsverhalten
  • Verbesserung der positiven Lebenseinstellung und der Schlafqualität
  • Zunahme der roten Blutkörperchen, die den Sauerstoff besser transportieren können, Abnahme von Substanzen, die Thrombose fördernd wirken.


Lageplan Ritten